Berufseinstiegsjahr

Beschreibung / Ziele

Das Berufseinstiegsjahr BEJ ist eine einjährige Vollzeitschule an beruflichen Schulen. Die Ausbildung vertieft und erweitert die allgemeine Bildung und dient dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen, insbesondere der Sozial- und Projektkompetenz.
Mit der Vermittlung eines Teils der fachtheoretischen und fachpraktischen Inhalte des ersten Ausbildungsjahres bestimmter Berufsfelder erhalten die Schülerinnen und Schüler eine gezielte fachliche Vorqualifikation.
In das BEJ aufgenommen werden kann, wer über den Hauptschulabschluss verfügt und berufsschulpflichtig ist. In Einzelfällen können auch Schüler aufgenommen werden, die den Besuch der Realschule oder des Gymnasiums abgebrochen haben, nicht mehr der allgemeinen Schulpflicht unterliegen sowie noch keinen Hauptschulabschluss haben.

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen, praktischen und gegebenenfalls einer mündlichen Prüfung.
Danach beginnen viele Absolventen ein Ausbildungsverhältnis, möglich ist auch der Besuch einer zweijährigen Berufsfachschule, wobei der Notendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch 3,0 betragen muss. Im Fach Deutsch darf die Note nicht schlechter als befriedigend sein.

Stundentafel
Allgemeinbildender BereichStunden
Religionslehre 1
Deutsch 3 bis 5
Gemeinschafts- und Wirtschaftskunde 1
Sport 2
Berufsbezogener Bereich 
Berufsfachliche Kompetenz 4
Mathematik 3 bis 5
Projektkompetenz mit Sozialkompetenz 2 bis 4
Berufspraktische Kompetenz 4 bis 10
Computeranwendungen 1 bis 2
Individuelle Förderung 2 bis 4
Wahlpflichtfächer 
Englisch und/oder stützende und ergänzende Angebote 1 bis 2
Wahlbereich 
ergänzende Angebote, Projekte etc., 4
Schwerpunkte

Das BEJ an der Gewerblichen Schule Lahr vermittelt fachpraktische und fachtheoretische Inhalte in folgenden Berufsfeldern:

  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik
  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Körperpflege
  • Druck- und Gestaltungstechnik

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren ein Pflichtpraktikum von mindestens zwei mal drei Wochen in einem Betrieb ihrer Wahl. Die Schülerinnen und Schüler kümmern sich selbst um die Praktikumsstelle.

So bewerben Sie sich

Der Aufnahmeantrag wird auch an der Schule mit einem vorhandenen Vordruck gestellt.

Diesem Antrag sind beizufügen:

  • Ein tabellarischer Lebenslauf mit Angaben über den bisherigen Bildungsweg
  • Eine beglaubigte Abschrift des letzten Schulzeugnisses

Anmeldeformular zum Download