GSL in der Presse

Hochbeete für Kindergarten St. Angela in Dörlinbach

Große Freude über die tollen Hochbeete: Tobias Horn, Leiter des katholischen Kindergartens St. Angela in Dörlinbach (Vierter von links), und seine Kolleginnen nahmen mit den Kindergartenkindern die praktischen fahrbaren Beete in Empfang, die Schüler der Gewerblichen Schule Lahr gebaut hatten.
Auch Nicole Salhab (Fünfte von links) und Ariane Paul-Gilg (rechts), die seitens der JULABO Stiftung bei der Übergabe mit dabei waren, freuten sich über das gelungene Projekt in Kooperation mit der Gewerblichen Schule Lahr. Betreut wurde das Projekt von den Lehrkräften Heiko Himmelsbach, Heiko Wangler (von links) und Erik Ficht (Mitte).

Dörlinbach. Gärtnern auf der Spielterrasse, das können seit vergangenem Dienstag (28.5.) die Kinder des katholischen Kindergartens St. Angela in Dörlinbach. Begeistert nahmen die Kinder und ihre Betreuerinnen und Betreuer die zwei neuen Hochbeete in Empfang, die Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklassen für Geflüchtete an der Gewerblichen Schule Lahr gemeinsam mit ihren Lehrkräften gebaut hatten. Finanziell gefördert wurde das Projekt von der JULABO-Stiftung, die 1000 Euro für den Bau der beiden Hochbeete beigesteuert hatte.
Die Lehrkräfte Heiko Himmelsbach und Erik Ficht hatten mit ihren Schülerinnen und Schülern in rund 30 Stunden die beiden praktischen Hochbeete nach den Wünschen des Kindergartens gebaut. „Dank der beiden unterschiedlichen Höhen können auch die ganz Kleinen mitgärtnern. Außerdem lassen sich die Beete leicht verschieben, da sie große Rollen haben“, freut sich Kindergartenleiter Tobias Horn über die gelungenen Hochbeete.

Und sogar die Pflanzerde wurde mitgeliefert, so dass die Kleinen gleich loslegen können. Kindergartenleiter Tobias Horn dankte den Schülerinnen und Schülern, ihren Lehrkräften und auch der JULABO Stiftung für die Hochbeete, die eine wertvolle Bereicherung im Kindergartenalltag sind. Verpflegt wurden die Gäste der kleinen Übergabefeier mit leckeren Kleinigkeiten, die Vertreterinnen des Elternbeirats vorbereitet hatten.

Zurück