GSL in der Presse

Verabschiedung Industriemeister

Daniel Fehrenbach (Zweiter von rechts) schaffte den besten Abschluss bei der Industriemeister-Prüfung an der Gewerblichen Schule Lahr und erhielt einen Preis. Es gratulierten aus Schulleiter Bernd Wiedmann (rechts) sowie Klassenlehrer Joachim Horoba und die Weiterbildungsreferentin der IHK Südlicher Oberrhein, Sonja Weber (von links).

Nach fast einem Jahr Vollzeitunterricht und einer anspruchsvollen Prüfung erhielten zehn Absolventen der Industriemeisterschule Metall an der Gewerblichen Schule Lahr in der vergangenen Woche (21. Februar) ihre Meisterbriefe. "Sie haben mit ihrer Meisterprüfung eine solide Basis für Ihre zukünftige, verantwortungsvolle Tätigkeit erworben", freute sich Schulleiter Bernd Wiedmann mit den Absolventen. Gerade die Kombination von handwerklichem Können und umfangreichem technischen Praxiswissen mache die Industriemeister zu sehr gefragten Arbeitskräften.

Ihre Meisterbriefe erhielten die zehn Absolventen aus den Händen von Sonja Weber, der Weiterbildungsreferentin der IHK Südlicher Oberrhein. Sonja Weber ging in ihrer Ansprache auf das hohe Ansehen ein, das die Meisterprüfung auch im Ausland genieße. Zudem gab sie den frischgebackenen Industriemeistern noch Tipps, auf welchen Wegen sie sich in Zukunft weiterbilden können. So stünden ihnen beispielsweise die Weiterbildung zum technischen Betriebswirt oder auch ein Studium offen, das sie dank der mit der Meisterprüfung erworbenen allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung angehen könnten, so Weber.

Die Absolventen der Industriemeisterschule 2019:
Arthur Bernwald, Lahr; Christopher Budig, Hambrücken; Daniel Fehrenbach, Schuttertal; Patrick Franz, Hohberg; Marcel Gißler, Ohlsbach; Enrico Hauser, Ohlsbach; Matthias Merle, Heitersheim; Christian Mösch, Ettenheim; Artjom Scheibel, Lahr; Manuel Vix, Kehl.

Zurück